Zurück zum Über Prag

30 Jahre seit der Samtenen Revolution

clanek-listopad-30letodrevoluce

Im November feiern wir den 30. Jahrestag der sog. Samtenen Revolution. Worauf dürft ihr euch anlässlich dieses Jubiläums freuen? Und was solltet ihr euch in Prag nicht entgehen lassen, sofern ihr für die kommenden Tagen einen Prag-Trip plant?

Die Ausstellung Havel auf die Burg!

Ab dem 15. November ist im Messepalast die Ausstellung „Havel auf die Burg!“ zu sehen, die mit Hunderten von Fotografien an die damaligen Ereignisse erinnern will. Veranstalter ist die Nationalgalerie. Man darf gespannt sein.

Konzert in der Lucerna

Am Samstag, 16. November, findet in der Prager Lucerna unter dem Namen Sametova 30ka auch ein Festkonzert statt, auf dem tschechische Künstler – Sänger und Schauspieler – auftreten. Auch diese Veranstaltung ist dem ehrenden Gedenken Václav Havels gewidmet.

Feierlichkeiten (nicht nur) auf der Národní třída

Am 17. November finden die traditionellen Feierlichkeiten auf der Národní třída statt, dem Ort, der zum Symbol der Samtenen Revolution wurde. Die Straße verwandelt sich an diesem Tag in eine große Fußgängerzone mit einem bunten Kulturprogramm. Am frühen Abend beginnt dann auf dem Wenzelsplatz das diesjährige Konzert für die Zukunft.

Auf dem Graben

Falls euch der Straßenname Auf dem Graben (Na Příkopech) nichts sagt, ihr aber dennoch wenigstens etwas darüber wissen möchtet, habt ihr den ganzen November hindurch Gelegenheit, „über den Graben“ zu spazieren, wo eine Ausstellung im Freien stattfindet. Im Rahmen dieser Ausstellung sind Aufnahmen von den Herbstmonaten des Jahres 1989 sowie von den Ereignissen zu sehen, die der Samtenen Revolution vorausgingen, wie etwa von der Jan-Palach-Woche oder dem August-Jahrestag.

  • Veröffentlicht in: